Blog

KW3 & 4 mit Vitalmonitor

Grundsätzlich verlief mein Training in den letzten beiden Wochen ganz gut. Einzig die Tatsache, dass meine geprellte linke kleine Zehe Probleme im Großzehengrundgelenk links und am rechten Oberschenkelmuskel verursacht hat. Letzte Woche konnte ich daher die schnellen Laufeinheiten nicht absolvieren (8km TDL und 10x500m Intervalle). Ich will hier aber auf einen häufig unterschätzen Aspekt eingehen - und zwar die Auswirkung der mentalen Verfassung auf die körperliche Belastbarkeit. Ich habe am 19.1. etwas erfahre was mich extrem belastet und beschäftigt hat (siehe rote Markierung im Diagramm). Der anschließende Abfall und die Tatsache, dass meine Leistungsfähigkeit bis am 25.1. im Keller war kann nur durch die mentale Belastung verursacht worden sein - die Trainingsbelastung war durch das Weglassen der schnellen Laufeinheiten sogar geringer und die Arbeit war wie immer. Dies zeigt, dass für eine genaue Trainingssteuerung ein Vitalmonitor sehr hilfreich ist. Am 18.1. hatte ich eine Wettkampf der aber nicht besonders gut lief.
VM2

Powered by Vitalmonitor. #train4linzmarathon

Hier meine Trainingseinheiten in KW 3 & 4 (ohne Krafttraining, Stretching und Blackroll):